Die neue Dimension der Kieferregistrierung

für die perfekte Funktion in der Zahnmedizin

Das zebris Kieferregistriersystem JMA Optic erfasst schnell, berührungslos und präzise alle Bewegungsfreiheitsgrade des Unterkiefers. Bei funktionsanalytischen Untersuchungen können sowohl Diskoordinationen und Bewegungslimitationen als auch eine neuromuskuläre Kieferrelation bestimmt werden. Zur Erstellung von funktionellem Zahnersatz errechnet das System die Einstellwerte der gängigen mechanischen und virtuellen Artikulatoren und stellt diese zusammen mit den Real Movement Daten als Exportdatei für CAD/CAM Systeme zur Verfügung.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Bewegungsregistrierung der Unterkieferfunktion
  • Funktions- und digitale Okklusionsanalyse
  • Bestimmung der Oberkieferposition - ein mechanischer Gesichtsbogen wird nicht mehr benötigt
  • Bestimmung der Einstellparameter mechanischer und virtueller Artikulatoren
  • Bestimmung einer neuromuskulären Kieferrelation
  • Elektronische Positionsanalyse der Kondylen (EPA)
  • Schnittstellen zu CAD/CAM Systemen (Exocad)

Die JMA Systeme sind für den Export aller individuellen Bewegungsdaten zur Erstellung von funktionellem Zahnersatz Ihres Patienten vorbereitet und bilden den wichtigen funktionellen Teil im digitalen Workflow. Der scanbare patentierte zebris Kopplungslöffel misst die Position des Oberkiefers und stellt die Relation zwischen den Zahnoberflächen und dem Unterkiefersensor des Systems her.

Die mit dem JMA System ermittelten Bewegungsdaten können als Real Movement Daten oder zur Programmierung virtueller Artikulatoren in die  CAD/CAM Systeme (z.B. Exocad)  übertragen werden. Die Verwendung eines mechanischen Gesichtsbogens ist nicht mehr notwendig.

 

Die intuitiv bedienbare Auswertungssoftware zebris WINJAW+ punktet mit einer einfach strukturierten, modularen und damit benutzerfreundlichen Oberfläche. Sie lässt sich komfortabel mithilfe des kabellosen Fußschalters oder der Computertastatur bedienen. Dabei kann jede Bewegung in Echtzeit am Bildschirm verfolgt und jederzeit wiederholt werden. Die Software-Basis bildet die zum System gehörende Datenbank mit dem Grundmessmodul.

  • Grundmessmodul: Berechnung der Einstellwerte und der Oberkieferposition mechanischer und virtueller Artikulatoren, XML-Datenexport, "Virtueller Artikulator" und "Real Movement"

Optionale Messmodule:

  • 3D-Bewegungs- und Funktionsanalyse
  • CMDfact®-Interactor
  • Bestimmung einer neuromuskulären Unterkieferposition
  • Die elektronische Positionsanalyse der Kondylen - EPA
  • CEREC Artikulator
  • Digitale Okklusionsanalyse

 

Das JMAnalyser+ System ist zusätzlich mit einem optionalen, integrierten EMG-Modul erhältlich. Es ermöglicht die einfache Analyse der Muskelaktionspotentiale mithilfe von bipolaren Hautoberflächenelektroden. Das System erlaubt Funktionstests der Muskelgruppen Temporalis Anterior und Masseter. Dabei erfolgt die Ableitung beidseitig durch Elektrodenkabel mit integrierten Messverstärkern. Die EMG-Aktivität wird ohne "Kabelsalat" genau und verlässlich ermittelt. 

Das EMG-Modul erweitert den JMAnalyser+ um vier Analogkanäle, vier EMG-Verstärkerkabel und die Softwareerweiterung zur FDM Software Suite.

Download JMA Broschüren

JMA Video

Mehr Videos von zebris

zebris Youtube Chanel