Rehawalk® - endlich wieder richtig gehen!

Die zebris Rehawalk® Systeme eignen sich für die Analyse und Behandlung von Gangstörungen in der neurologischen, orthopädischen und geriatrischen Rehabilitation. Das System ermöglicht ein Training am Laufband und/oder einer Gehstrecke mit integrierter Messplatte. Mögliche Einsatzgebiete ergeben sich bei der Rehabilitation nach Schlaganfall, bei Parkinson, Rückenmarkssyndrom, Arthrose, Hüft- und Kniegelenks-Endoprothesen, Exoprothesen, Bänderriss, Knochenfraktur und muskulären Verletzungen. Die technischen Möglichkeiten von Rehawalk® bieten dabei eine komplette Adaption an die Bedürfnisse des Patienten, auch in einer frühen Trainingsphase. Vom Rollstuhl- bis zum eingeschränkt mobilen und lauffähigen Patienten, lassen sich die Komponenten auf jeden Anwendungsfall individuell abstimmen. 

Die Vorteile des Rehawalk® Konzeptes auf einen Blick:

  • Ganganalyse und Gangtraining am instrumentierten Laufband und/oder Gehstrecke
  • Laufband und Messplatte beinhalten eine Vielzahl einzeln kalibrierter und robuster kapazitiver Drucksensoren 
  • Training der Koordination, posturalen Kontrolle, Sensomotorik und Kognition 
  • Gangtraining durch visuelle und akustische Schrittvorgabe 
  • Möglichkeit der Gangunterstützung und -korrektur durch den Therapeuten
  • Gezielte Trainingssteuerung und -kontrolle durch intuitiv bedienbare Software Suite FDM
  • Einsatz von Gewichtsentlastungssystem für Gehstrecke und Laufband
  • Zeitsynchrone Videoaufnahme mit bis zu drei Kameras

Bei den Laufbandsystemen ergeben sich zusätzlich folgenden Möglichkeiten:

  • Automatisierung des Ganges durch hohe Anzahl von Schrittwiederholungen
  • Gangtraining durch virtuelles Feedback
  • Dual-Task-Training in virtueller Umgebung mit koordinativen und kognitiven Aufgaben
  • Gewichtsentlastung durch optionale Armstützen 
  • Absicherung des Patienten während des Trainings mithilfe eines Sturzbügels

zebris FDM-Auswertungssoftware

Nach einer initialen Ganganalyse zur Ermittlung des Ist-Zustandes, ermöglicht Rehawalk® ein Gangtraining mittels visueller Schrittvorgabe. Dabei bringt der Patient am Laufband oder der Messplatte seine Füße mit projizierten Zielflächen in Übereinstimmung. Das Training  kann in einer frühen Trainingsphase durchgeführt werden, und dient der Symmetrisierung und Rhythmisierung des Gangmusters sowie der Erhöhung der Schrittlänge. 

Im Ergebnisreport wird die Einhaltung der Zielvorgaben dokumentiert. Der Therapeut kann die Vorgaben jederzeit dem Leistungsvermögen des Patienten anpassen. Zur optimalen Verlaufskontrolle des Trainings lassen sich zwei Ganganalysen -vor und nach einem Trainingszyklus- vergleichen.

Auf Steinen und Holzstegen balancieren oder herabstürzenden Felsen ausweichen - den Parcours durch den virtuellen Wald in der Allgäuer Landschaft absolvieren Patienten unter Beobachtung ihrer eigenen Fußabdrücke auf dem Laufband. Das Training auf dem virtuellen Waldweg erfordert, dass der Patient seine Schritte ständig variiert - eben so wie es auch beim Gehen im Alltag wäre. Das trainiert die posturale Kontrolle sowie die Koordination. Durch Wegkreuzungen ergeben sich immer neue Trainingssituationen. Verschiedene Module sorgen dafür, dass das Training individuell an den Patienten angepasst werden kann.

Beim Dual-Task-Training werden motorische und kognitive Fähigkeiten gleichzeitig gefordert. Der Patient löst während des Gehens einfache Wahrnehmungs-, Merk- und Rechenaufgaben. Dadurch werden Aufmerksamkeitsleistungen trainiert und der Automatisierungsgrad des Gehens gefördert. Mit zunehmender Trainingsdauer kann der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben erhöht und Gehhindernisse hinzugefügt werden.

Optimale Integration in die bestehende Therapieumgebung

Kliniken, Praxen und Einrichtungen profitieren vom modularen Aufbau des Rehawalk® Konzepts und der möglichen Auswahl zwischen dem Training am Laufband und an der Gehstrecke. Je nach Anforderung und Bedürfnis lassen sich aus verschiedenen Technologien die für den jeweiligen Anwendungsfall optimale Konfiguration zusammenstellen. Alle Systemkomponenten sind nachrüstbar. Die Trainingssysteme Laufband und Messplatte  können gegebenenfalls an einer Recheneinheit betrieben werden. Die Basis der Laufbandsysteme bildet die bewährte h/p/cosmos Laufbandtechnologie.

Download Rehawalk® - Broschüren