Neue Möglichkeiten der elektronischen Kieferregistrierung in der funktionsorientierten Praxis

In den 45 minütigen Live - Webinaren werden anhand des JMA Optic Systems der Firma zebris sowohl der prothetische Arbeitsablauf als auch diagnostisch und therapeutisch relevante Befunde im klinischen Kontext praxisnah vorgestellt. Jedes Webinar enthält die vorbereitenden Maßnahmen am Patienten.
Für jedes Webinar kann ein Fortbildungspunkt vergeben werden.

Die Teilnahme an den Webinaren ist kostenfrei.

Dr. Ulrich Wegmann

Unsere Webinare in der Übersicht

1. Termin: Freitag 31. Juli 2020  14 Uhr bis 14.45 Uhr

Elektronische Ermittlung der Einstellwerte von mechanischen und virtuellen Artikulatoren


in diesem Modul werden alle relevanten Einstellparameter für die individuelle Programmierung eines mechanischen oder virtuellen Artikulators aufgezeigt und diagnostisch verwertet. Es wird gezeigt, wie die erhobenen Befunde in den konventionellen oder digitalen Workflow der prothetischen Versorgung eingebunden werden. Ohne einen mechanischen Gesichtsbogen zu verwenden, können Modelle im mechanischen oder virtuellen Artikulator lagerichtig positioniert werden. Die Übertragung der Messwerte des JMA Optic Systems in externe CAD/CAM Systeme wird demonstriert. Durch die Herangehensweise wird eine individuelle funktionelle Okklusionsgestaltung in Statik und Dynamik ermöglicht.


2. Termin: Freitag 04. September 2020  14 Uhr bis 14.45 Uhr

Computergestützte Zentriknahme


in diesem Modul werden die unterschiedlich klinisch relevanten Methoden der Zentrikbestimmung und die Möglichkeiten der Unterstützung durch das Kieferregistriersystem JMA Optic vorgestellt. Zur Ermittlung der physiologisch relevantesten Position wird die Synergie zwischen der Bestimmung eines Adduktionsfeldes und der Aufzeichnung des gotischen Bogens gezeigt. Die ermittelte Zentrikposition wird unter direkter optischen Kontrolle anschließend in ein mechanisches Registrat überführt. Ebenfalls dargestellt wird die Übertragung in den mechanischen Artikulator sowie die Erzeugung eines digitalen Zentrikregistrats zum Export in externe CAD/CAM Systeme.  


3. Termin: Freitag 09. Oktober 2020  14 Uhr bis 14.45 Uhr

Diagnostische Möglichkeiten der Elektronischen Positions Analyse (EPA)


in diesem Modul werden mit dem JMA Optic in einem Untersuchungsablauf klinisch relevante Unterkieferpositionen und die daraus resultierenden Kondylenpositionen aufgezeichnet. Die Positionen werden in habitueller Okklusion, der Zentrikposition nach intraoraler Stützstiftaufzeichnung, mit handgeführter Zentrikbestimmung sowie eventuell vorhandene Schmerzpositionen aufgenommen. Es erfolgt ein Vergleich der 3-dimensional dargestellten Kondylenpositionen um Hinweise auf eine eventuell vorliegende Kiefergelenkerkrankung und die sich daraus ergebenden therapeutischen Möglichkeiten zu gewinnen. Damit stellt dieses Modul einen einfachen Einstieg in die klinische Diagnostik bei CMD Erkrankungen dar.

Im Anschluss werden Fragen beantwortet.

 

Jetzt anmelden zum Webinar