zebris Medical GmbH - zur Startseite
Startseite    |    Kundensupport    |    Bilderpool    |    Impressum
News & Kongresse
Medizin
Zahnmedizin
Sport
Unternehmen

Spulen-Positionierung für transkranielle Magnetstimulation - TMS


mit dem TMS Neuronavigator System von Brain Innovation B.V.




Gangtraining & Reha

Ganganalyse

Stand- & Abrollanalyse

Cranio Corpo Graphie

POSTUROMED®

Wirbelsäulenanalyse

Hand-Arm-Motorik

Elektroden-Positionierung

TMS-Coil-Positionierung


 

Die transkranielle Magnetstimulation, kurz TMS,

ist eine etablierte nicht-invasive Technologie, bei der mittels starker Magnetfelder Bereiche des Gehirns sowohl stimuliert als auch gehemmt werden können. Damit ist TMS ein nützliches Werkzeug in der Forschung. Darüber hinaus wird die transkranielle Magnetstimulation in der neurologischen Diagnostik eingesetzt sowie für die Behandlung von neurologischen Erkrankungen wie Tinnitus, Epilepsie oder der Parkinson-Krankheit, zudem in der Psychiatrie für die Therapie der Depression.

Die Anwendung der TMS für neurowissenschaftliche Zwecke erfordert eine präzise Repositionierung der TMS-Spulen am Kopf des Patienten. Nur mit Hilfe eines Messsystems wie dem CMS20-TMS ist es möglich die, für erfolgreiche wissenschaftliche Experimente und klinische Behandlungen, notwendige Wiederholgenauigkeit zu erzielen.

Das Messsystem CMS20-TMS wurde in Zusammenarbeit mit dem Spezialisten für neurologische Softwareanwendungen Brain Innovation B.V. entwickelt um die bisher verwendeten, meist zu aufwendigen und wenig genauen, Methoden zur Bestimmung der Spulenposition mit einem einfacheren und zugleich sehr exakten Verfahren zu ersetzen.

Das System besteht aus kleinen Ultraschallsendern, welche sowohl am Kopf des Patienten als auch an der TMS-Spule angebracht werden, sowie aus einem handlichen Taststift zum Abtasten der Kopfkontur. Der Kopf des Patienten braucht während der Messung nicht fixiert zu werden. Bereits ausgemessene Spulenpositionen lassen sich für spätere Untersuchungen als Vorlage verwenden und ermöglichen es die TMS-Spulen beim Probanden in kurzer Zeit wieder an exakt an der gleichen Stelle zu positionieren.

Weiterführende Information zum Messsystem und der zum Betrieb des Systems notwendigen Softwareanwendung
TMS Neuronavigator
erhalten Sie direkt von unserem Vertriebspartner Brain Innovation B.V.



TMS-Spulenpositionierung und Kopfform erfassen


TMS-Spulenpositionierung
   
nach obenzurückSeite drucken

 
zebris Medical GmbHAm Galgenbühl 14D-88316 IsnyTel +49 7562 9726-0Fax +49 7562 9726-50E-Mail info@zebris.de